Samstag, 19. Juli 2014

Sommerfest

ENDLICH, werden einige sagen und ich stimme da mit ein, ich schreibe endlich wieder einen Post.
Und drei mal könnt ihr raten worüber.
Meine Geburtstagssause! Es war ein wunderschöner Abend mit wundervollen Menschen an meiner Seite. Ich bin kein Fan von zu großen Partys, ich liebe es, nett zusammen zu sitzen, dabei etwas leckeres essen und vielleicht den ein oder anderen Schnaps auf unsere Gesundheit trinken. Presto Presto (unterhaltsames, lautes Gesellschaftsspiel) darf für die Unterhaltung zwischendurch nicht fehlen und dann kann ich nur noch sagen es hat echt viel Spass gemacht.


Bei guten 27 Grad im Schatten muss man wohl überlegen was man auf den Tisch bringt. Ich habe mich für ein 4 Gänge Menü entschieden, nun werden einige große Fragezeichen auf der Stirn haben.
Passen diese Sommertemperaturen und anscheinend viel Essen zusammen? Ich beantworte das mit einem großen und lautem JA. 
Willkommen hieß ich meine Gäste mit meinem "Lieblingssommercocktail" Moscow Mule. Der ist spritzig, frisch und mit ein zwei Stückchen frischer Gurke umso schmackhafter.


Als Vorspeise hatte ich eine geeiste Erbsensuppe mit Hüttenkäse vorbereitet und da alle Teller leer geschleckt wurden möchte ich dieses Rezept mit euch teilen.
Probiert sie ruhig mal aus, kalte Suppen sind fantastisch bei diesen Temperaturen.
Für 4 Portionen
* 1 Zwiebel * 1 Knoblauchzehe * 2 EL Sonnenblumenöl * 400g Erbsen * ca. 750ml Gemüsebrühe *
100 g Frischkäse * 100 g Joghurt * Salz * Muskat * Pfeffer * 2 EL Pinienkerne * 2 Stängel Minze
*75 ml Olivenöl * 150 g Hüttenkäse
Zubereitung
Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen, würfeln. Öl im Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin farblos anschwitzen. Erbsen zugeben, mit Brühe ablöschen und ca. 10 min köcheln lassen. Einige Erbsen zum Garnieren beiseitelegen, Rest durch ein Sieb streichen( so steht es offiziell im Rezept) ich habe den Rest püriert. Frischkäse und Joghurt unterrühren, salzen pfeffern. Im Gefrierfach 40 min sehr kalt werden lassen. Pinienkerne ohne Fett goldbraun anrösten und abkühlen lassen. Minze abbrausen, trocken tupfen. Blätter mit Öl fein pürieren. Suppe mit Erbsen und Pinienkernen garnieren. Mit Minzöl und Hüttenkäse servieren.


Mein Gäste bekamen als zweiten Gang Hühnerkeulen im Speckmantel, dazu einen gebackenen Kartoffelsalat und für die Vegetarier gab es anstatt Keulchen Käsegrillscheiben mit Kümmel.
Unser Grill war den ganzen Abend Hauptdarsteller  und hat tapfer jedes Essen zubereitet.
Das war unser erstes 4 Gänge Menü und das auch noch im Garten mit einer Miniküche. Zeitlich haben wir uns um einiges verschätzt, aber dafür wurde zwischendurch nochmal auf die Gesundheit angestoßen und jeder naschte von den leckern Erdbeeren von Karls Erdbeerhof.


Als Hauptspeise gab es dann auf Zedernholz gegrillten Lachs mit Grillgemüse, süssen Möhren und frischem Brot. Wenn ich das jetzt schreibe, läuft mir glatt das Wasser noch einmal im Mund zusammen. Dieser Fisch war so aromatisch und saftig und alle stimmten dem zu, dass man ein wenig den Zedernholzgeschmack erkennen könnte.
Unserer Quark- Limetten - Schmarren, der die Nachspeise sein sollte, war geschmacklich ganz lecker aber am appetitlichem Aussehen fehlte es. Deswegen gibt es vom Schmarren an dieser Stelle kein Bild und nur als kleiner Tipp 24 Eier und 750g Quark sollte man nicht versuchen in einem einzelnen Behälter auf dem Grill zu garen. Das dauert einfach zu lang.
Jedes mal wenn wir in so einer tollen Runde zusammen sitzen, denke ich mir das sollten wir viel öfter tun und auch das gemeinsam Kochen bringt einen riesen Spass.


Die Zeit rennt so schnell an uns vorbei, aber bevor ich melancholisch werde, kann ich nur vielen lieben Dank an den Grillmeister sagen und auch an meine Gäste.
Es war schön mit Euch diesen Tag zu teilen.
Ich hoffe wir sehen uns bald wieder.
Grüssle Eure Lydia


Kommentare:

  1. das war bestimmt ein wirklich toller abend!
    allerliebste Grüße
    deine Limi ♥
    von BUNTGEFLUESTER

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Lydia , es war wirklich ein toller Abend . Wir haben uns gut aufgehoben gefühlt . Ihr hattet alles so liebevoll vorbereitet . Alles stimmte , die Gäste waren gut drauf , das Wetter war gut und auch der kleine Regenguß machte den abend noch sympatischer , wenn das überhaupt noch ging . Alle rutschen noch ein Stück zusammen . Die vielen "kleinen " Dinge waren so sehr liebvoll . Jeder Gast bekam ein Geschenk , kleine Namensschilder aus Tontopfscherben zeigten den Weg zum Platz , selbst die Trinkhalme waren liebevoll für jeden Gast vorbereitet . Es war alles so entspannt .Der Tisch war gedeckt und der Gaten dekroriert Ich glaube auch ihr hattet viel Spass an der Vorbereitung . Das Essen war sehr schmackhaft und ein Blickfang auf den Tellern . DANKE und ich ziehe den Hut !!!!!! Danke für die schöne Zeit in dem kleinen Garten in der großen Stadt !!!!Danke auch für die Rezepte , Ich koche schon mal die Erbsensuppe nach ...Der Kartoffelsalat haben wir schon nachgemacht . den kann man öfter mal essen . Was machen die Balkontomaten ? Haben wir sie schon aufgegessen ? Ich freue mich auf weitere schöne treffen mit Euch - bis bald , bei uns ?

    AntwortenLöschen